Die Kraft zum vollen Da-Sein!

Was Männer brauchen, um ganz da zu sein - Wochendseminar 7.-9.4.2017


Um die Lebensmitte herum spüren Männer häufig, dass ihnen etwas fehlt: sie beobachten, wie sie
sich in ihrer Beziehung zurückziehen, wie sie Begegnung oder Auseinandersetzung meiden; manche
bemerken, dass sie sich oder andere wenig spüren; andere lassen sich von Frau, Familie oder Beruf
völlig vereinnahmen; manchem fällt auf, dass er voll Wut oder Kränkbarkeit ist, oder dass da eine
Scham ist: vor anderen Männern, vor Frauen und vor dem, der er eigentlich einmal werden wollte.
Weder Computerspiele noch Late-night-TV, weder Extremsport noch Alkohol oder Pornos, weder
Karriere noch Affären helfen über die Sehnsucht der Männer hinweg.

Erst der Blick auf die eigene Geschichte mit dem eigenen Vater lässt Männer ganz da-sein: statt
weiterhin nur Mutters Sohn zu bleiben, nur ihre Erwartungen zu leben oder zu bekämpfen und den
‘Wert’ als Mann nur über die Frau(-en) oder den Beruf zu suchen, wenden wir uns an diesem
Wochenende der Männer-Kraft zu. Unsere Verwundungen durch den Vater können die Tür sein,
seine Sehnsucht und seine Kraft, die er in uns gesät und beschnitten hat. Schmerz und Wut, Freude,
Lust und Lebendigkeit wohnen in dieser Geschichte - ein Reichtum an Leben und Kraft, den Männer
brauchen: für die Lust und den Mut zum vollen Da-sein!

Wir arbeiten respektvoll mit allem, was Ausdruck sucht, u.a. mit gestalttherapeutischen Übungen,
Austausch, kreativen Mieden und rituell in und mit der Natur. Begrenzte Teilnehmerzahl.
(Übernachtung im Gruppenraum ist möglich).

Termin: Freitag, 7.4. (18-22h), Sa. 8.4. (10-17h u. 21-24h), Sonntag 9.4. (10-14h) 2017
Leitung: Christopher Tarnow          Gebühr: € 220
Anmeldung: schriftlich oder per E-Mail und durch Überweisung auf u.a. Konto. Rücktritt bis 4
Wochen vor Seminarbeginn möglich (Storno € 50), danach nur gegen Stellung eines Ersatzteilnehmers.